Vancouver City Trip: Meine Highlights

Oh, Canada!
Ich hatte das große Glück eine Schulfreundin in Vancouver zu besuchen und mit ihr zwei wundervolle Wochen in British Columbia zu verbringen. Da wir zu dem Zeitpunkt weder Führerscheine noch ein Auto hätten leihen können, waren wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hauptsächlich in Vancouver und näherer Umgebung unterwegs. Meine absoluten Vancouver Highlights möchte ich euch heute zeigen.

100_0061.jpg
Downtown Vancouver

Buntzen Lake

100_0108.jpg

Das Buntzen Lake Reservoir befindet sich vor den Toren Vancouvers in der kanadischen Stadt Anmore. Der See ist insgesamt 4,8 km lang und hieß vor seiner Umbenennung Lake Beautiful und Trout Lake. Es führen mehrere Loop Trails um den See herum, die je nach Länge gut an einem Tag (Hin & Zurück) zu schaffen sind. Kostenfreie Parkplätze hibt es direkt vor dem Eingang zum See.

Granville Island

100_0193.jpg

Granville Island ist eine kleine Halbinsel in Vancouver die heutzutage als Kultur- und Einkaufsviertel genutzt wird. Neben vielen kleinen Cafés findet man hier einen Flohmarkt, eine Marina und kleine Independent Shops.

100_0194.jpg

Ursprünglich war Granville Island (benannt nach Granville George Leveson- Gower, britischer Kolonialminister) ein Industriegebiet, welches allerdings seit 1950 immer mehr verwarloste und man sich somit einen neuen Nutzen überlegte.

100_0196.jpg

Gastown

100_0034

Gastown (benannt nach „Gassy“ Jack Deighton, einem Seemann aus Yorkshire) war Vancouvers eigentlicher Downtown Kern. Erstmals gegründet im Jahre 1867 als Jack Deighton nach Vancouver kam um hier seinen ersten Saloon zu eröffnen.

100_0040.jpg
Gastown Steam Cock

Gastown befindet sich am nordöstlichen Ende von der heutigen Downtown Area. Leider sind viele der alten historischen Gebäude heute nicht mehr vorhanden, da die meisten Häuser im Great Vancouver Fire 1886 restlos abgebrannt sind. Dennoch hat Gastown seinen Charme nicht verloren. Es gibt immer noch viele historische Gebäude (2009 wurde Gastown zur Historical Site of Canada ernannt), die heute kleine Cafés und Shops behausen.

Stanley Park

100_0252.jpg

Der 405 Hektar große Stanley Park liegt im West End von Vancouver direkt an der English Bay und lässt sich gut mit dem Translink Bus #19 erreichen. Neben einer grandiosen Aussicht auf die Skyline von Vancouver befinden sich hier ebenfalls die Totem Poles.

100_0270.jpg

 

100_0274.jpg

Der Eintritt in den Park ist kostenlos, es gibt aber einige Attraktionen die Eintritte verlangen. So zum Beispiel das Vancouver Aquarium oder die Stanley Park Train.

100_0252.jpg

Dr. Sun Yat-Sen Park

100_0144.jpgMitten in Chinatown gelegen ist diese wunderschöne Parkanlage zu finden, mein ganz persönlicher Favorit. Mittlerweile kostet der Park einen Eintritt von 14 CA $. Ich hatte damals noch das Glück kostenfrei den Park zu bewundern. Den Eintritt kann ich jedoch nachvollziehen. Der Park ist wunderschön und sehr traditionell gehalten.

100_0153.jpg

100_0155.jpg

Neben den veränderten Eintrittspreisen, kann man den Park auch nur mit einer geführten Tour besichtigen. Zudem gibt es ebenfalls Sommer- sowie Winteröffnungszeiten, wobei der Park allerdings immer von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist.

100_0164.jpg

100_0165.jpg

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: